Zeit für Lösungen

Zwölf Prinzipien, die festgefahrene Situationen in Bewegung bringen

Erscheint im Novem­ber 2020, Vor­be­stel­lun­gen kön­nen wir bereits per Mail ent­ge­gen neh­men (kappenstein@​zks-​verlag.​de).

Die Lösungs­uhr® ist ein pro­fes­sio­nel­les Tool zur Ent­wick­lung von stim­mi­gen Lösun­gen in kom­ple­xen und ver­fah­re­nen Pro­blem­si­tua­tio­nen. Sie hilft dabei, neue Frei­räu­me zu schaf­fen, gestopp­te Pro­zes­se ins Flie­ßen zu brin­gen und kon­kre­te Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten für prak­ti­sches Arbei­ten auf­zu­zei­gen. Als Refle­xi­ons­werk­zeug kann sie in kol­le­gia­len Fall­be­spre­chun­gen, Super­vi­si­ons­sit­zun­gen und in der psy­cho­the­ra­peu­ti­schen Ein­zel­ar­beit ein­ge­setzt wer­den. Die zwölf Lösungs­prin­zi­pi­en der Uhr bün­deln theo­re­ti­sches Wis­sen um adap­ti­ve Pro­zess­ver­läu­fe und die Essenz aus jahr­zehn­te­lan­ger prak­ti­scher Erfah­rung.

Die Lösungs­me­tho­dik, die im Tool zum Ein­satz kommt, wird in die­sem Buch aus­führ­lich erläu­tert. Sie ist wis­sen­schaft­lich fun­diert und spie­le­risch durch­führ­bar. Anschau­li­che Bei­spie­le machen jedes ein­zel­ne Lösungs­prin­zip plas­tisch und greif­bar. Die Metho­dik, die in Semi­na­ren zur Hand­ha­bung der Lösungs­uhr® erlernt wer­den kann, lei­tet sich ab aus expe­ri­en­zi­el­len, ima­gi­na­ti­ven und kör­per­be­zo­ge­nen Her­an­ge­hens­wei­sen aus dem Focu­sing, der Meta­pher­n­ar­beit und der Moto­pä­die.

Dies ist das Buch zum Tool, wel­ches unab­hän­gig von der »Lösungszeit®-Fortbildung« erwor­ben wer­den kann. Es steht ganz für sich selbst und es ist nicht nötig, die Uhr oder die Fort­bil­dung dazu zu buchen / zu erwer­ben.