Ertl, Sebastian

Dipl. Soz.-Päd. (FH); M.A., Kli­ni­scher Sozi­al­ar­bei­ter.

Von 2005 bis 2007 Stu­di­um der Sozia­len Arbeit und Theo­lo­gie an der Kath. Stif­tungs­fach­hoch­schu­le Mün­chen, Abt. Bene­dikt­beu­ern.

2007–2010 Stu­di­um der Sozia­len Arbeit an der Hoch­schu­le für Ange­wand­te Wis­sen­schaf­ten (Fakul­tät Sozi­al- und Gesund­heits­wis­sen­schaf­ten) Regens­burg.

Von 2010–2013 tätig als Sozi­al­ar­bei­ter an einer Grund- und Mit­tel­schu­le.

Von 2011–2014 berufs­be­glei­ten­des Stu­di­um der Kli­ni­schen Sozi­al­ar­beit an der Hoch­schu­le Coburg und der Ali­ce-Salo­mon-Hoch­schu­le Ber­lin.

Seit 2013 Aus­bil­dung zum Kin­der- und Jugend­li­chen­psy­cho­the­ra­peu­ten (VT).

Nach bera­te­risch-the­ra­peu­ti­scher Tätig­keit an einer Erzie­hungs-, Jugend und Fami­li­en­be­ra­tungs­stel­le, nun seit 2015 im psy­cho­lo­gi­schen Dienst einer kin­der- und jugend­psych­ia­tri­schen Insti­tutsam­bu­lanz tätig.

Bis­her erschie­nen:

Der Case-Manage­ment-Hand­lungs­an­satz als Inter­ven­ti­ons­form Kli­ni­scher Sozi­al­ar­beit