Schneider, Helen

Kurz­vi­ta

2004–2007: Stu­di­um der Sozia­len Arbeit an der Hoch­schu­le Darm­stadt (Bache­lor Voll­zeit­stu­di­um), par­al­lel Zusatz­qua­li­fi­ka­ti­on für Psy­cho­mo­to­rik und Sport in sozi­al­päd­ago­gi­schen Arbeits­fel­dern

Seit 2005: Anlei­tung psy­cho­mo­to­ri­scher Grup­pen­an­ge­bo­te für demen­te und nicht demen­te Bewoh­ner in Alten­pfle­ge­hei­men

2007–2008: Aner­ken­nungs­jahr im Senio­ren­bü­ro Win­kels­müh­le in Drei­eich. Schwer­punkt: Kon­zep­ti­on, Durch­füh­rung und Eva­lua­ti­on einer sechs­tei­li­gen Schu­lung für frei­wil­lig enga­gier­te Men­schen, die Bewe­gungs­an­ge­bo­te in Alten­pfle­ge­hei­men durch­füh­ren möch­ten

Seit 2007: Refe­ren­tin mit den Schwer­punk­ten Alten­hil­fe, Psy­cho­mo­to­rik, Demenz, Gemein­we­sen­ar­beit, Pro­jekt­ma­nage­ment, Kli­ni­sche Sozi­al­ar­beit, Frei­wil­li­gen­ma­nage­ment

Seit 2008: Haupt­be­ruf­lich in Voll­zeit Quar­tiers­ma­na­ge­rin für den Cari­tas­ver­band Wetzlar/ Lahn-Dill-Eder e.V. Schwer­punk­te: Gemein­we­sen­ar­beit, Pro­jekt­ma­nage­ment, Dritt­mit­tel­be­schaf­fung, Netz­werk­ar­beit, Teil­nah­me und Durch­füh­rung poli­ti­scher Gre­mi­en, Per­so­nal­ma­nage­ment, Bud­get­pla­nung

2009–2012: Stu­di­um der Sozia­len Arbeit an der FH Koblenz (Mas­ter berufs­be­glei­tend), Schwer­punkt: Kli­ni­sche Sozi­al­ar­beit

Seit 2012: Pro­mo­ti­on im Fach­be­reich Erzie­hungs­wis­sen­schaf­ten an der Phil­ipps-Uni­ver­si­tät Mar­burg

Publi­ka­tio­nen:

09/2012: Eine Rei­se in die eige­ne Zukunft – Wie erle­be ich psy­cho­mo­to­ri­sche Ange­bo­te als alter Mensch?. In: Astrid Krus.: Ein beweg­tes Leben. Psy­cho­mo­to­ri­sches Arbei­ten mit älte­ren Men­schen und Men­schen mit Demenz. Band 11, Lem­go: Ver­lag Akti­ons­kreis Psy­cho­mo­to­rik

08/2011: Par­ti­zi­pa­ti­on und Selbst­wert­stei­ge­rung in der Psy­cho­mo­to­rik mit Alten­pfle­ge­heim­be­woh­nern. In: Pra­xis der Psy­cho­mo­to­rik. Zeit­schrift für Bewe­gungs- und Ent­wick­lungs­för­de­rung, 36. Jg. 2011, Heft 3, Sei­te 164- 167

08/2008: Psy­cho­mo­to­rik mit demen­ten Alten­pfle­ge­heim­be­woh­nern. In: Pra­xis der Psy­cho­mo­to­rik. Zeit­schrift für Bewe­gungs- und Ent­wick­lungs­för­de­rung, 33. Jg. 2008, Heft 3, Sei­te 145–148

01/2008: Psy­cho­mo­to­rik in Alten­pfle­ge­hei­men. In: Pra­xis der Psy­cho­mo­to­rik. Zeit­schrift für Bewe­gungs- und Ent­wick­lungs­för­de­rung, 33. Jg. 2008, Heft 1, Sei­te 30–35

Rezen­sio­nen:

06/2012: Rai­ner Wohlfarth: Indi­vi­du­el­le Wege des Alterns? Cen­tau­rus Ver­lag & Media KG (Frei­burg) 2012. 450 Sei­ten. ISBN 978–3-86226–155-0 . In: soci­al­net Rezen­sio­nen, ISSN 2190–9245, http://​www​.soci​al​net​.de/​r​e​z​e​n​s​i​o​n​e​n​/​1​3​3​4​0​.​php

02/2012: Sil­ke Bir­git­ta Gahleit­ner, Ger­not Hahn (Hrsg.): Kli­ni­sche Sozi­al­ar­beit. Psych­ia­trie-Ver­lag (Bonn) 2011. 280 Sei­ten. ISBN 978–3-88414–535-7 . In: soci­al­net Rezen­sio­nen, ISSN 2190–9245, http://​www​.soci​al​net​.de/​r​e​z​e​n​s​i​o​n​e​n​/​1​2​6​6​9​.​php

10/2011: Rai­ner Nin­gel: Metho­den der Kli­ni­schen Sozi­al­ar­beit. UTB FÜR WISSENSCHAFT (Stutt­gart) 2011. 330 Sei­ten. ISBN 978–3-8252–3542-0 . In: soci­al­net Rezen­sio­nen, ISSN 2190–9245, http://​www​.soci​al​net​.de/​r​e​z​e​n​s​i​o​n​e​n​/​1​2​1​8​8​.​php

Kon­takt:

schneider-​helen@​freenet.​de

Bis­her erschie­nen:

Jeder hat ande­re Ansprü­che