Rabe, Silke C.

ilkeSil­ke C. Rabe, M. Sc.

wohn­haft in Ber­lin

Stu­di­um:

Bache­lor­stu­di­um der Psy­cho­lo­gie an der Uni­ver­si­tät Bre­men,

Schwer­punk­te: Kli­ni­sche Neu­ro­psy­cho­lo­gie und Rechts­psy­cho­lo­gie

Mas­ter­stu­di­um der Psy­cho­lo­gie an der Frei­en Uni­ver­si­tät Ber­lin,

Schwer­punk­te: Gesund­heits­psy­cho­lo­gie und Kli­ni­sche Rechts­psy­cho­lo­gie

Post­gra­dua­les Mas­ter­stu­di­um der Rechts­psy­cho­lo­gie an der Psy­cho­lo­gi­schen Hoch­schu­le Ber­lin

Berufs­tä­tig­keit:

wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­tern bei der Akti­on Psy­chisch Kran­ke e.V.

Wei­te­re Ver­öf­fent­li­chun­gen:

Rabe, S. C. & Heu­brock, D. (2013). Die Lie­be und ihr Hen­ker – eine kri­mi­nal­psy­cho­lo­gi­sche Ein­zel­fall­ana­ly­se über Stal­king und Inti­mi­zid. Kri­mi­na­lis­tik – Unab­hän­gi­ge Zeit­schrift für kri­mi­na­lis­ti­sche Wis­sen­schaft und Pra­xis, 1/2013, 67. Jahr­gang, S. 44‐54.

Stil­ler, A., Rabe, S. C. & Reg­ler, C. (2015). Aktu­el­le empi­ri­sche For­schung im Bereich „Stal­king“. In D. F. Hell­mann (Hrsg.), Stal­king in Deutsch­land. Han­no­ver: Nomos Ver­lag.

Kon­takt:

s.​rabe@​fu-​berlin.​de

Bis­her erschie­nen:

Stop Stal­king – aber wie?