Pracht, Melanie

Mela­nie Pracht

Staat­lich aner­kann­te Sozi­al­ar­bei­te­rin / Sozi­al­päd­ago­gin (B.A.)

2013 bis 2016 Stu­di­um der Sozia­len Arbeit an der Tech­ni­schen Hoch­schu­le Köln

Febru­ar 2014 bis Febru­ar 2015 Pra­xis­stu­di­um zur staat­li­chen Aner­ken­nung beim DBH Fach­ver­band für Sozia­le Arbeit, Straf­recht und Kri­mi­nal­po­li­tik in Köln

Stu­di­en­schwer­punk­te:

  • Ursa­chen, Erschei­nungs­for­men und Fol­gen von Devi­anz und Kriminalität
  • Sozia­le Arbeit mit straf­fäl­lig gewor­de­nen Per­so­nen und die Rele­vanz kri­mi­nal­po­li­ti­scher Entwicklungsprozesse
  • Sozia­le Arbeit mit (jun­gen) Straf­ge­fan­ge­nen in der deut­schen Vollzugspraxis
  • Über­gangs­ma­nage­ment: Wie­der­ein­glie­de­rung und Resozialisierung
  • Psy­cho-sozia­le Ange­bo­te und Hil­fen in vir­tu­el­len sozia­len Räumen
  • lnter­kul­tu­rel­le Sozia­le Arbeit und Bildung
Beruf­li­che Entwicklung:
Zwi­schen 03/2015 und 11/2016 ehren­amt­li­che Mit­ar­bei­te­rin des DBH-Fach­ver­ban­des für Sozia­le Arbeit, Straf­recht und Kri­mi­nal­po­li­tik in Köln
Von 11/2016 bis 11/2021 Mit­ar­bei­te­rin des Sozi­al­diens­tes der Jus­tiz­voll­zugs­an­stalt Sieg­burg (Schwer­punk­te: Behand­lung inhaf­tier­ter Gewalt- und Sexu­al­straf­tä­ter auf der Sozi­al­the­ra­peu­ti­schen Abtei­lung, Opferschutz)
Seit 11/2021 Haupt­amt­li­che Mit­ar­bei­te­rin im Fach­be­reich Sozi­al­dienst zur Koor­di­na­ti­on des Über­gangs­ma­nage­ments im Jus­tiz­voll­zug des Lan­des Nordrhein-Westfalen

Kon­takt: melanie.​pracht@​jva-​duisburg-​hamborn.​nrw.​de

Bis­he­ri­ge Veröffentlichungen:

Haft­ent­las­sung – Über­gangs­ma­nage­ment hat vie­le Gesich­ter“ (In: Lot­se-Info. Heft 80 2014, S. 7–9.);

Täter-Opfer-Aus­gleich in den Sozia­len Diens­ten der Jus­tiz“ (In: DBH-Fach­ver­band für Sozia­le Arbeit Straf­recht und Kri­mi­nal­po­li­tik (2014): „Euro­päi­sche Vor­ga­ben zum Opfer­schutz – Unter­stüt­zung oder Hemm­schuh für Res­to­ra­ti­ve Jus­ti­ce?“, S. 117–126.)

Pracht, Mela­nie & Hahn, Ger­not (2017). »Reso-Map«: Ein Instru­ment für die psy­cho-sozia­le Dia­gnos­tik im Straf­voll­zug. In Ulrich Kob­bé (Hrsg.), Foren­si­sche Pro­gno­sen. Ein trans­dis­zi­pli­nä­res Pra­xis­ma­nu­al. Stan­dards, Leit­fä­den, Kri­tik (S. 211–218). Len­ge­rich: Pabst.

Bis­her im Ver­lag erschienen:

»Reso – Map« Ter­tiä­re Kri­mi­nal­prä­ven­ti­on mit Hil­fe stan­dar­di­sier­ter psy­cho-sozia­ler Dia­gnos­tik und Interventionsplanung