Berg, Mathias

Prof. Dr. phil. Mathi­as Berg,

M.A. (Kli­nisch-the­ra­peu­ti­sche Sozia­le Arbeit),

Diplom-Sozi­al­päd­ago­ge,

Sys­te­mi­scher Therapeut/Familientherapeut (DGSF, SG), Leh­ren­der für Sys­te­mi­sche The­ra­pie und Bera­tung (DGSF), ist Pro­fes­sor für Theo­ri­en und Kon­zep­te Sozia­ler Arbeit an der Katho­li­schen Hoch­schu­le Nord­rhein-West­fa­len, Abt. Aachen. Er arbei­tet wei­ter­hin in eige­ner Pra­xis in Köln, ist Leh­ren­der am Köl­ner Insti­tut für Sys­te­mi­sche Bera­tung und The­ra­pie (KIS), Vor­stands­vor­sit­zen­der der Lan­des­ar­beits­ge­mein­schaft für Erzie­hungs­be­ra­tung NRW und Vor­stands­mit­glied der Bun­des­kon­fe­renz für Erzie­hungs­be­ra­tung (bke). For­schungs­in­ter­es­sen: Psy­cho­so­zia­le Bera­tung, Kli­ni­sche Sozi­al­ar­beit, Bin­dungs­for­schung, Sys­te­mi­sche Beratung/Therapie in der Sozia­len Arbeit.

Wei­te­re Ver­öf­fent­li­chun­gen:

Berg, M. & Trost, A. (2014). Der pro­fes­sio­nel­le Blick auf die Eltern-Kind-Bezie­hung. Bin­dungs­wis­sen in der Erzie­hungs­be­ra­tung – Ergeb­nis­se einer Unter­su­chung in Nord­rhein-West­fa­len. In: Scheue­rer-Eng­lisch, H., Hund­s­alz, A. & Men­ne, K. (Hrsg.). Jahr­buch für Erzie­hungs­be­ra­tung, Band 10. Wein­heim und Basel: Beltz Juven­ta.

Berg, M. & Trost A. (2014). Bin­dungs­wis­sen in der Erzie­hungs­be­ra­tung. Befun­de und Per­spek­ti­ven für die dia­gnos­ti­sche und the­ra­peu­ti­sche Arbeit mit Fami­li­en. In: Trost, A. (Hrsg.). Bin­dungs­ori­en­tie­rung in der Sozia­len Arbeit. Grund­la­gen – For­schungs­er­geb­nis­se – Anwen­dungs­be­rei­che. Dort­mund: Borg­mann.

Berg, M., Küp­pers, K. & Schmitz, B. (2013). „Die unsicht­ba­ren Drit­ten“ in der sys­te­mi­schen Behand­lung von Kin­dern und Jugend­li­chen mit einem psy­chisch kran­ken oder sucht­kran­ken Eltern­teil. Erfah­run­gen aus dem Pro­jekt JuKiB – Jugend­li­che und Kin­der im Blick. Sys­the­ma, 3, 2013

Berg, M. (2013). Bin­dungs­wis­sen und Bin­dungs­dia­gnos­tik in der Erzie­hungs- und Fami­li­en­be­ra­tung. Eine Erhe­bung in Nord­rhein-West­fa­len. Vor­trag am 11.01.2013 auf der Fach­ta­gung „Bin­dungs­ori­en­tie­rung in der Sozia­len Arbeit“ an der Kath. Hoch­schu­le NRW, Abt. Aachen.

Jung­bau­er, J., Berg, M., Düvel, J. & Kahl, Y. (2013). Wer wird Kin­der- und Jugend­li­chen­psy­cho­the­ra­peut? Kind­heit und Ent­wick­lung, 22, 48–55.

Berg, M. (2011). Kin­der- und Jugend­li­chen­psy­cho­the­ra­peu­tin­nen in Aus­bil­dung. Ergeb­nis­se einer reprä­sen­ta­ti­ven Stu­die an 12 Aus­bil­dungs­in­sti­tu­ten in Nord­rhein-West­fa­len. Vor­trag am 28.06.2011 auf dem Fach­tag der Kath. Hoch­schu­le NRW, Abt. Aachen.

Berg, M., Düvel, J., Kahl, Y. & Jung­bau­er, J. (2011). Kin­der- und Jugend­li­chen­psy­cho­the­ra­peu­tin­nen in Aus­bil­dung: Ergeb­nis­se einer reprä­sen­ta­ti­ven Befra­gung an zwölf Aus­bil­dungs­in­sti­tu­ten in Nord­rhein-West­fa­len. Psy­cho­the­ra­peu­ten­jour­nal, 10 (3), 260–267.

Berg, M. (2005). Der pro­vo­ka­ti­ve Ansatz in der sozi­al­päd­ago­gi­schen Bezie­hungs­ar­beit. (Diplom­ar­beit). Mün­chen: Grin Ver­lag.

Kon­takt:

m.​berg@​katho-​nrw.​de

Bis­her erschie­nen:

Bin­dungs­wis­sen und Bin­dungs­dia­gnos­tik in der Erzie­hungs­be­ra­tung