Gruber, Elisabeth

Eli­sa­beth Gru­ber, geb. 16.08.1986, ist Kli­ni­sche Sozi­al­ar­bei­te­rin und als psy­cho­so­zia­le Bera­te­rin von gewalt­be­trof­fe­nen Frau­en in Wien tätig. Außer­dem macht sie Pro­jekt- und Öffent­lich­keits­ar­beit zum The­ma Ver­sor­gung von gewalt­be­trof­fe­nen Frau­en im Gesund­heits­sys­tem. Sie unter­stützt Kran­ken­an­stal­ten bei der Ver­bes­se­rung von inter­nen Gewalt­prä­ven­ti­ons­maß­nah­men. Zusätz­lich macht sie Bil­dungs­ar­beit und orga­ni­siert Vor­trags­rei­hen zu aktu­el­len The­men der Sozi­al­ar­beit. Sie ist wei­ters als exter­ne Lek­to­rin am FH Cam­pus Wien im Mas­ter­stu­di­en­gang „Sozi­al­raum­ori­en­tier­te und Kli­ni­sche Sozi­al­ar­beit“ tätig.

Kon­takt­mög­lich­keit: elisabeth_​gruber1​@​gmx.​net

Bis­her erschie­nen:

Gewalt­be­trof­fe­ne Frau­en als „Hard to Reach“ – Kli­en­tin­nen im Wie­ner Gesund­heits­sys­tem?