Subjektives Wohlbefinden im Alter

Mit beson­de­rer Berück­sich­ti­gung der gesund­heits­be­zo­ge­nen Lebens­qua­li­tät. Die Stu­die wur­de in Rah­men des ESAW-Pro­­jekts (Euro­pean stu­dy of adult well­being) durch­ge­führt. Die Zen­tra­le Fra­ge war, ob „gesund­heits­be­zo­ge­ne“ Fak­to­ren

Gesundheitsförderung (2014, 10/3)

Inhalt Edi­to­ri­al Hans Gün­ther Hom­feldt – Sozia­le Arbeit und Gesund­heit Anna Lena Rade­ma­ker – Sozia­le Arbeit und Gesund­heits­för­de­rung – eine gemein­sa­me bio­psy­cho­so­zia­le Befä­hi­gungs­ge­rech­tig­keit? Hol­ger Zieg­ler

Institutionen (2012, 8/2)

Inhalt Edi­to­ri­al Vero­ni­ka Ham­mer – Insti­tu­tio­nen Sozia­ler Arbeit und ihre sub­jekt­ori­en­tier­ten, pro­fes­sio­nel­len Netz­wer­ke Hel­mut Pauls & Gün­ter Zur­horst – Kli­ni­sche Sozi­al­ar­beit in Insti­tu­tio­nen – ein Opfer