Risiken und Nebenwirkungen – (k)ein Thema der psycho-sozialen Beratung?

In der psy­cho-sozia­len Bera­tung, wie all­ge­mein in der Sozia­len Arbeit und der Psy­cho­the­ra­pie, fehlt weit­ge­hend eine neben­wir­kungs­ori­en­tier­te For­schungs­tra­di­ti­on und Pra­xis. In die­sem Bei­trag wird ein­lei­tend auf die Bedeu­tung die­ses The­mas hin­ge­wie­sen und die Bil­dung mög­li­cher Kate­go­ri­en dis­ku­tiert. Auf­ge­führt wer­den an Hand von Bei­spie­len mög­li­che all­ge­mei­ne und spe­zi­fi­sche Risi­ken und Neben­wir­kun­gen. In zwei Exkur­sen wird näher auf Chro­ni­fi­zie­rungs­pro­zes­se und die Ana­ly­se von Über­tra­gun­gen und Gegen­über­tra­gun­gen ein­ge­gan­gen. Der Bei­trag schließt mit einem Aus­blick auf mög­li­che prä­ven­ti­ve Hal­tun­gen und zieht ers­te Kon­se­quen­zen für die psy­cho-sozia­le Bera­tung.

.