Bücher

Tiere in der stationären Jugendhilfe

Hun­de als Mit­be­woh­ner ver­hal­tens­auf­fäl­li­ger Jugend­li­cher Tier­ge­stütz­te Sozi­al­päd­ago­gik ist schon heu­te ein ver­brei­te­ter metho­di­scher Ansatz in …
Wei­ter­le­sen …

Gelingende Wohnbetreuung aus der Sicht von EX-INlerInnen

Wirk­sam­keits­for­schung im Betreu­ten Woh­nen ist ein aktu­el­les The­ma und wird auch im Rah­men des Bun­des­teil­ha­be­ge­set­zes …
Wei­ter­le­sen …

Case Management in der Sozialpsychiatrie

Bedarfs­ge­rech­te Ver­sor­gung von Men­schen mit einer chro­nisch psy­chi­schen Erkran­kung Men­schen, die unter chro­nisch ver­lau­fen­den psy­chi­schen …
Wei­ter­le­sen …

Bindungsorientierung in der psychosozialen Praxis mit Menschen mit geistiger Behinderung

Die vor­lie­gen­de Ver­öf­fent­li­chung nimmt die The­ma­tik der pro­fes­sio­nel­len Bezie­hungs­ge­stal­tung mit Men­schen mit geis­ti­ger Behin­de­rung im …
Wei­ter­le­sen …

Intuition in der psychosozialen Beratung und ihre Bedeutung für die professionelle Beziehungsgestaltung

Die­se Ver­öf­fent­li­chung beschäf­tigt sich mit dem The­ma Intui­ti­on in der psy­cho­so­zia­len Bera­tung. Es liegt die …
Wei­ter­le­sen …

Single-Case Expert

In der anwen­dungs­na­hen For­schung ist die Ein­zel­fall­ana­ly­se ein aus­ge­zeich­ne­tes Werk­zeug für die Unter­su­chung von Indi­vi­du­en …
Wei­ter­le­sen …

Menschenbilddiskurs, Diskursökologie und ihr wechselseitiges Verhältnis im Spannungsfeld von psychischer Erkrankung, Delinquenz und Therapie.

Ein Bei­trag zur eman­zi­pa­to­ri­schen Voll­zugs­for­schung. Hin­ter­grund: Die sozi­al­the­ra­peu­ti­sche Arbeit im Rah­men der foren­si­schen Psych­ia­trie (Foren­sik) …
Wei­ter­le­sen …

Ein interpersonell und intrapersonell integrierendes Vorgehen in der Klinischen Sozialarbeit … Geht das?

Eine Betrach­tung der Inte­gra­ti­ons­mög­lich­keit des Men­ta­li­sie­rungs­kon­zepts in die psy­cho-sozi­al behan­deln­de Tätig­keit und den dis­zi­pli­nä­ren Rah­men …
Wei­ter­le­sen …

Hör mal, ich bin da.

Aus­ge­hend von dem Kon­zept der chro­ni­fi­zier­ten kom­ple­xen post­trau­ma­ti­schen Belas­tungs­stö­rung beschäf­tigt sich die­se Arbeit mit der …
Wei­ter­le­sen …

Coping bei Kindern psychisch erkrankter Eltern

Kin­der psy­chisch kran­ker Eltern erle­ben häu­fig viel­fäl­ti­ge Belas­tun­gen. Die­se resul­tie­ren sowohl direkt aus der Erkran­kung …
Wei­ter­le­sen …

Ein kohärenter Umgang mit Arbeitszeit

Wer kennt es nicht, das auf­säs­si­ge Gefühl, nicht genug Zeit zu haben? Wor­auf jedoch kann …
Wei­ter­le­sen …

Experienzielle Kommunikation. Wie kann soziales Miteinander in komplexen Situationen gelingen?

Auch im unüber­schau­ba­ren Cha­os der Post­mo­der­ne ist ein sozia­les Mit­ein­an­der mög­lich, das Halt gibt. Dafür …
Wei­ter­le­sen …

Soziale Arbeit in der ambulanten Suchthilfe

Sozia­le Arbeit ist eine lang eta­blier­te Pro­fes­si­on in der Sucht­hil­fe. Den­noch scheint es ihr schwer­zu­fal­len, …
Wei­ter­le­sen …

Psychotherapie und Soziale Arbeit- Studien zu einer wechselvollen Beziehungsgeschichte

Sozia­le Arbeit und Psy­cho­the­ra­pie sind gesell­schaft­lich orga­ni­sier­te und pro­fes­sio­nell rea­li­sier­te Hil­fen zur Ver­mei­dung, Lin­de­rung, Besei­ti­gung …
Wei­ter­le­sen …

L’analyse du cas singulier dans la pratique et la recherche psychosociales

L’analyse du cas sin­gu­lier est une appro­che pro­met­teu­se pour le con­trô­le de cas et l’assurance …
Wei­ter­le­sen …

Sozialarbeitswissenschaft – Ein wissenschaftlicher Bezugsrahmen für die Profession Soziale Arbeit?

Aus­ge­hend von der Beschrei­bung der gesell­schaft­li­chen und hoch­schul­po­li­ti­schen Umbrü­che, die Sozia­le Arbeit nach­weis­lich nicht nur …
Wei­ter­le­sen …

Der Case-Management-Handlungsansatz als Interventionsform Klinischer Sozialarbeit

Vor dem Hin­ter­grund theo­re­ti­scher Bezü­ge Sozia­ler Arbeit und Kli­ni­scher Sozi­al­ar­beit im Beson­de­ren wird der Fra­ge …
Wei­ter­le­sen …

Sexuelle Gewalt

Inter­na­tio­na­le Stu­di­en, Fol­gen und Ver­sor­gung, Erfah­rungs­be­rich­te. Sexu­el­le Gewalt hin­ter­lässt bei Men­schen, die davon betrof­fen sind, …
Wei­ter­le­sen …

Habituelle Praxis in der Schuldnerberatung

„Wir haben vie­le Leu­te mit vie­len Pro­ble­men.“ Die Ver­öf­fent­li­chung beinhal­tet die Durch­füh­rung einer qua­li­ta­ti­ven Stu­die …
Wei­ter­le­sen …

Übergangsprobleme auf dem Weg in die ambulante Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Die Stu­die »Der lan­ge Weg in die ambu­lan­te Kin­der- und Jugend­li­chen­psy­cho­the­ra­pie. Ergeb­nis­se einer qua­li­ta­ti­ven Eltern­be­fra­gung« …
Wei­ter­le­sen …

Stop Stalking – aber wie?

Eine empi­ri­sche Unter­su­chung zur Moti­va­ti­on und den Ent­ste­hungs­be­din­gun­gen des Stal­kings im Gen­der­ver­gleich Bei der Bera­tungs­ein­rich­tung …
Wei­ter­le­sen …

Einzelfallanalysen in der psychosozialen Forschung und Praxis

Ein­zel­fall­ana­ly­sen sind ein aus­ge­zeich­ne­tes Werk­zeug für die wir­kunsvol­le Fall­kon­trol­le und Qua­li­täts­si­che­rung – und der Königs­weg …
Wei­ter­le­sen …

Entwicklung und Analyse einer Nachsorge-App für alkoholabhängige Menschen

Aus­gangs­punkt: Im Zeit­al­ter tech­no­lo­gi­scher Errun­gen­schaf­ten fin­den neue Kom­mu­ni­ka­ti­ons­we­ge wie zum Bei­spiel die Online-Bera­tung immer mehr …
Wei­ter­le­sen …

Ältere Drogenabhängige mit ihren Beschwerden und Wünschen an die Zukunft: Handlungsansätze der Sozialen Arbeit

Vie­le Drogenabhängige – ins­be­son­de­re die­je­ni­gen, die an nied­rig­schwel­li­ge Pro­gram­me der Sucht­hil­fe ange­bun­den sind ‐ lei­den …
Wei­ter­le­sen …
Wird geladen...