Die Generation(en) nach dem Holocaust: Israel und Deutschland im Erfahrungsaustausch (Sonderausgabe 2008)

The generation(s) after the Holo­caust: Isra­el and Ger­ma­ny exch­an­ging expe­ri­en­ces

Inhalt

  • Edi­to­ri­al
  • Eli Somer – Expo­sure to repeated acts of ter­ro­rism – per­spec­tives from an atta­cked com­mu­ni­ty
  • Bir­git Rom­mels­pa­cher – Wider­strei­ten­de Erin­ne­run­gen
  • Iris Wachs­muth – Fami­li­en­ge­schicht­li­che Ver­stri­ckun­gen in den Natio­nal­so­zia­lis­mus: Eine Drei-Gene­ra­tio­nen-Stu­die
  • Bian­ca Ely – Erin­ne­rungs­kul­tur in Deutsch­land. Eine kri­ti­sche Refle­xi­on des Umgangs mit der Ver­gan­gen­heit in der his­to­risch-poli­ti­schen Bil­dung
  • Ste­phan Marks – Die Ver­gan­gen­heit in der Gegen­wart – tie­fen­psy­cho­lo­gi­sche Per­spek­ti­ven
  • Eva Schu­mann – Der Dia­log der zwei­ten und drit­ten Gene­ra­ti­on nach dem Holo­caust: ein Gespräch
  • Nach­ruf auf Dan Bar-OnTrau­ri­ge Nach­richt (Gabrie­le Rosen­thal) Pio­nier des Dia­logs (Alex­an­dra Senfft) Aus­ge­wähl­te Lite­ra­tur von Dan Bar-On