BEGEVAL – Begleitevaluation der Therapeutischen Jugendwohngruppen in Berlin

Was wirkt in The­ra­peu­ti­schen Jugend­wohn­grup­pen? Nach wie vor fehlt es in die­sem und ähn­li­chen Jugend­hil­fe­be­rei­chen an trag­fä­hi­gen Ergeb­nis­sen zu Gelin­gens­be­din­gun­gen und Wir­kun­gen von Jugend­hil­fe­pro­zes­sen. Um die­se For­schungs­lü­cke zu ver­klei­nern, hat sich der Arbeits­kreis The­ra­peu­ti­scher Jugend­wohn­grup­pen Ber­lin (AK-TWG) in Zusam­men­ar­beit mit der Ali­ce Salo­mon Hoch­schu­le Ber­lin in einem mehr­jäh­ri­gen For­schungs­pro­jekt aus­führ­lich die­sem The­ma gewid­met. Die »Beglei­teva­lua­ti­on der The­ra­peu­ti­schen Jugend­wohn­grup­pen in Ber­lin« (BEGEVAL) wur­de finan­zi­ell vom DPW geför­dert. 

Das vor­lie­gen­de Buch bie­tet einen umfas­sen­den und detail­lier­ten Ein­blick in den aktu­el­len For­schungs­stand im Jugend­hil­fe­be­reich, die Arbeits­wei­se The­ra­peu­ti­scher Jugend­wohn­grup­pen sowie das metho­di­sche Vor­ge­hen und die zen­tra­len Ergeb­nis­se der BEGE­VAL-Stu­die. Das Buch ist kon­se­quent aus einer Ver­knüp­fung der Erfah­rungs­ebe­nen For­schung, Leh­re und Pra­xis ent­stan­den und kann daher für Prak­ti­ke­rIn­nen, For­sche­rIn­nen wie Stu­die­ren­de glei­cher­ma­ßen von hohem Inter­es­se sein.