Baustein 10: Das Konsistenzmodell von Klaus Grawe: Zu den Zusammenhängen zwischen Grundbedürfnissen, motivationalen Schemata und Gesundheit

Ziel die­ses Bau­steins ist es, die Grund­zü­ge der kon­sis­tenz­theo­re­ti­schen Über­le­gun­gen von Gra­we (2000, 2004) durch einen Pro­zess des gelei­te­ten Ent­de­ckens, in den je nach Vor­wis­sen und Vor­er­fah­run­gen der Stu­die­ren­den theo­re­ti­scher Input ein­ge­wo­ben wird, zu ver­mit­teln.
Die­se Per­spek­ti­ve auf in ers­ter Linie inner­psy­chi­sche Pro­zes­se ist aus meh­re­ren Grün­den – im Fol­gen­den wer­den eini­ge kurz umris­sen – gewinn­brin­gend und rele­vant für die Kli­ni­sche Sozi­al­ar­beit.