Alle Seminare im Überblick:

Schnupper-Seminar »Freiraum schaffen mit Kindern«

An die­sem Abend wird uns die Autorin und Kin­der­fo­cu­sing-Exper­tin Bet­ti­na Mar­ko­nes ihr Buch „Wohin mit Kum­mer und Sor­gen“ vor­stel­len und eine prak­ti­sche Ein­füh­rung in die Arbeit damit geben. Das Buch (inkl. Begleit­heft) rich­tet sich an Kin­der und Erwach­se­ne und beschreibt am Bei­spiel des Kin­des Anna, wie es aus dem impli­zi­ten Erle­ben her­aus mög­lich ist, in belas­ten­den Situa­tio­nen den inne­ren Frei­raum zu wah­ren.
Je nach Inter­es­se der Anwe­sen­den kann dies in Form einer Demons­tra­ti­on mit ein­zel­nen Teil­neh­me­rin­nen oder Teil­neh­mern oder mit der Teil­neh­mer­grup­pe geschehen.

Fortbildungsreihe zur Lösungsuhr®

Stel­len Sie sich vor, es gäbe eine Lösungs­dy­na­mik, die sich ganz von selbst ver­viel­facht. Sie brau­chen nur den rich­ti­gen Ansatz­punkt zu finden …

Wie beim Zin­ses­zins­ef­fekt eröff­nen sich mit jedem Lösungs­schritt immer wei­te­re Frei­räu­me. Auf die­sem ehr­li­chen Fun­da­ment schaf­fen Sie sys­te­ma­tisch immer neue Lösungshorizonte.

Sinn-Bilder® in Psychotherapie, Beratung und Coaching

Wie kann ich Bild­kar­ten in mei­ne beruf­li­che Pra­xis einbinden?

Sinn-Bil­der® erleich­tern den Ein­stieg in Erle­bens­pro­zes­se. Sie hel­fen, das aus­zu­drü­cken, was zunächst nur vage spür­bar ist. In die­sem Ein­füh­rungs­se­mi­nar ler­nen Sie die Grund­la­gen der Expli­ka­ti­ons­ar­beit kennen.

Sicherer Projektstart

Klar­heit für dein beruf­li­ches Projekt. 

Wäre es nicht wun­der­bar, dir selbst voll und ganz ver­trau­en zu kön­nen? Du möch­test dein beruf­li­ches Pro­jekt gut geklärt star­ten, um es sicher vor­an­brin­gen zu kön­nen. The­ta­land™ ist ein struk­tu­rier­tes Denk­spiel, das dir hilft, gewohn­te Pfa­de zu ver­las­sen und dich in dei­ne eige­ne inne­re Tie­fe vor­zu­wa­gen. Dein Den­ken wird auf die­ser Rei­se an Klar­heit gewin­nen und es dir ermög­li­chen, dein Pro­jekt erfolg­reich zu realisieren.

The­ta­land™ ist ein pro­fes­sio­nel­les Tool für Bil­dung, Coa­ching und Mode­ra­ti­on. Es fin­det über­all dort Anwen­dung, wo schöp­fe­risch gedacht wird.