ZKS-Verlag

Sociotherapeutic interventions for children with Asperger Syndrome

In den letzten Jahren ist die Zahl der Kinder, bei denen Asperger Syndrom diagnostiziert wurde, erheblich gestiegen – und ebenso der Bedarf an qualifizierten Fachkräften. Dieses Buch richtet sich primär an SozialarbeiterInnen, die in diesem Bereich arbeiten, insbesondere an diejenigen unter ihnen, die in der aufsuchenden Arbeit tätig sind. Die Hintergrundinformationen zum Asperger Syndrom (AS), die das Buch bietet, mögen Fachkräften einen kurzen Überblick über diagnostische Kriterien und diagnostische Instrumente, über komorbide Störungen und Erklärungsansätze dieses immer noch wenig bekannten Syndroms verschaffen.

Der Hauptteil des Buches ist eine Analyse von vier kurzen Situationen, denen SozialarbeiterInnen so oder in ähnlicher Form in ihrer Arbeit begegnen könnten. Die vier auf Erfahrung gründenden, hypothetischen Situationen decken eine Reihe von AS-typischen Symptomen ab und sind folgendermaßen betitelt: “Ankunft des Sozialarbeiters”, “Ein Gesellschaftsspiel spielen”, “Willste `nen Stück Bifi?” “Ich bin doch behindert”.

Jede Situation wird analysiert, wobei einerseits die Methode der funktionalen Verhaltensanalyse zum Einsatz kommt, andererseits ein Analysemodel, welches entwickelt wurde, um soziotherapeutische Aufgaben oder Tasks in der aufsuchenden Arbeit mit Kindern mit AS zu identifizieren. Dieses Task-Analyse-Model unterscheidet zwischen Klienten bezogenen Tasks – Aufgaben, die z.B. die Erweiterung der Fähigkeiten des Klienten sowie die Verbesserung von dessen Selbstakzeptanz betreffen – und Tasks, die auf die soziale Umwelt des Klienten abzielen – u.a. Aufgaben, die das Coachen der Eltern und das Herstellen von unterstützenden Peer-Beziehungen angehen.

Nachdem die Tasks, die sich aus einer bestimmten Situation ergeben, identifiziert sind, werden jeweils einige geeignete soziotherapeutische Interventionen dargestellt. Da das Buch sich besonders an ambulant arbeitende SozialarbeiterInnen richtet, wird bei der Darstellung der Interventionen den Besonderheiten dieses Settings Rechnung getragen.

ISBN Online: 978-3-8442-0039-3